Waginger Ruderverein e.V.


Schwarz-Weiß Bild

Sportbetrieb beginnt!

. .

Der Sportbetrieb mit den Übungsabenden beginnt am 08.06.2020.

Bitte beachtet die Hygienemaßnahmen und Auflagen.

Ab 24.06.2020 ist auch das Rudern im Großboot wieder erlaubt. Meldet euer Mannschaft per Mail beim Vorsitzenden an.

Termine

Bild zum Anfängerrudern

Rudern lernen

Interesse Rudern zu lernen? Der erste Anfängerkurs für Erwachsene hat bereits stattgefunden. Bei Interesse werden wir auch weitere Kurse anbieten. Infos zur Anmeldung und zum Ablauf bekommst Du unter "Rudern lernen".

Das Neueste

Ruperti-Pokal

Alles Gute für 2020

In diesem Jahr richten wir die 11. Ruperti-Pokal Regatta aus. Leider mussten wir die Wasserspiele der bayerischen Ruderjugend absagen. Wir werden sie zu einem passenden Zeitpunkt nachholen. Die besten Bilder unserer bisherigen Regatten findet Ihr in der Galerie.

Galerie

Villach 2020

Sieg im Bayern-Achter für Toni und Louis

Villach 2020

Die Internationale Ruderregatta in Villach, die in normalen Jahren für die bayerischen Athleten den Abschluss der Sommerwettkampfsaison darstellt, wurde dieses Jahr zum Saisonhöhepunkt umfunktioniert. Nachdem sowohl die Bayerische und Deutsche Meisterschaft ausgefallen waren, suchten die Trainer nach einem adäquaten Ersatz. So kamen zur Regatta in Villach neben vielen Vereinen aus Deutschland, Österreich, Slowenien und Italien auch der Tschechische Ruderverband mit seiner Auswahlmannschaft.

Hier geht es weiter …


U 23 EM Duisburg

Lukas zeigt ein grandioses Rennen bei der U 23 Europameisterschaft in Duisburg

U 23 EM Duisburg

Mit 650 Teilnehmenden aus 32 Ländern war die diesjährige U23 Europameisterschaft ein Saisonhöhepunkt dieser Altersklasse. Aufgrund vieler ausgefallener Regatten, so auch der U23 Weltmeisterschaft, war es auch die einzige internationale Regatta in dieser Saison für den U23 Bereich. Entsprechend stark besetzt waren die Rennen. Im Männer Einer, der neben dem Achter zu den Höhepunkten einer jeden Regatta zählt, gingen 19 Nationen an den Start. Ein straffer Zeitplan mit Vor- und Hoffnungsläufen am Samstag und Semifinal und Finalrennen am Sonntag war zudem eine Herausforderung für die Athleten.

Hier geht es weiter …



Quali U 23 EM

Lukas Reim knackt Qualifikation zur U 23 EM

Regatta Linz 2020

Der Weg zur U23 Europameisterschaft ist frei: Lukas Reim hat die interne Ausscheidung in Linz gemeistert und damit die Qualifikation perfekt gemacht. Mit einer Zeit von 6:57, fuhr er sein bisher drittschnellstes Rennen – Trainer Mario Reim: „Es ist immer noch Potenzial vorhanden – wir werden Einstellungen am Boot nachjustieren und müssen den Rennverlauf optimieren.“ Die 1000 m-Marke passierte Lukas in einer Zeit von 3:24, die zweiten 1000 m waren dann entsprechend langsamer. Sein Trainer dazu: „Wir haben in den letzten Wochen sehr intensiv trainiert, das passt zum derzeitigen Trainingsstand.“ Immerhin mussten die Athleten im Prinzip „gegen die Uhr bzw. gegen andere Bootsklassen fahren“ – das ist schwierig und erfordert eine hohe Eigenmotivation. Für Lukas bisher immer kein Problem – die Grundschnelligkeit ist erstmal vorhanden, jetzt darf man gespannt sein, was die weiteren Rennen der Saison bringen. Nun wird weiterhin intensiv beim Waginger Ruderverein trainiert und dann geht es hoffentlich am 5./6. September zur U23 EM in Duisburg.


EUROW 2020

Zwei Siege für Lukas Reim bei der EUROW in Linz

Regatta Linz 2020

Lukas Reim hat sich mit zwei Siegen aus der Wettkampfpause zurückgemeldet. In Linz fand die erste Internationale Ruderregatta dieser Saison statt – und so hatten im Männer Einer insgesamt 50 Sportler, vorwiegend aus Österreich und Süddeutschland gemeldet. Der erste Wettkampftag startete mit Timetrials, bei denen die Athleten im 30 sec. Abstand die 2000 m Strecke absolvierten. Lukas, für den Linz, sozusagen Heimstrecke ist, teilte sich sein Rennen gut ein und konnte mit einer guten Zeit von 7:11,65 nicht nur den schnellsten Timetrail hinlegen, sondern auch starke Konkurrenten gerade aus der österreichischen und deutschen Leichtgewichtsszene deklassieren. Nachmittags siegte er dann mit 2 sec. Vorsprung im Finale A des Männer Einers. „Ich bin zufrieden, aber es gibt noch Potenzial“, erklärte Lukas. Auch am zweiten Wettkampftag konnte Lukas, der auch sein neues Boot bei Wettkampfbedingungen erstmals testete, seinen Erfolg vom Vortag wiederholen. Sein Ziel, „schnellster Einerfahrer in Österreich“ zu sein, hat er geschafft, dennoch gilt es bis zur U23 -EM-Qualifikation Ende Juli sich noch den nötigen Feinschliff zu holen. Dafür steht nun eine intensive Vorbereitung auf dem heimischen Waginger See an.


Zwergerl- und Kindertraining

Auch die Jüngsten im Verein beginnen mit dem Wassertraining nach "Lock Down"

Shania Ghandour und Theresa Kunisch betreuen seit Herbst letzten Jahres die Kleinsten im Verein: Shania kümmert sich dabei vorwiegend um die „Zwergerl“ von 6 – 10, während Theresa das Training der über 10-jährigen übernommen hat. Beim wöchentlichen Hallentraining im Winter wurde mit viel Spaß die Koordination, Geschicklichkeit und Kraft trainiert.

beginn_kindertraining_2020

Hier geht es weiter …


Rudern im Vierer

Rudern im Mannschaftsboot

Ab dem 24.06.2020 ist auch das Rudern im Großboot erlaubt. Bitte meldet eure Mannschaft beim Vorsitzenden per Mail an.

Das elektronische Fahrtenbuch wird weiterhin per email an den Vorsitzenden Verwaltung geführt.


Beginn der Übungsabende

Weitere Erleichterungen für Sportvereine

Ab dem 08.06.2020 werden wieder betreute Übungsabende angeboten.

Das Rudern ist gestattet:

  • im Einer (mit bestandener Einerprüfung oder mit Begleitung),
  • im Zweier: feste Mannschaften müssen sich beim Vorsitzenden Sport anmelden,
  • bis zu vier Personen in einem Boot für Angehörige eines Hausstandes und für Kadersportler,
  • Rudern auf dem Ergometer außerhalb des Bootshauses.

Beachtet weiterhin:

  • Hygienemaßnahmen einhalten : Handdesinfektionsmittel und Mund-Nasen-Maske mitbringen und anwenden,
  • Abstand von mindestens 1,5 m einhalten,
  • auf jeder Stegseite maximal ein Boot,
  • nur maximal zwanzig Personen gleichzeitig auf dem Gelände.

Die Umkleiden bleiben weiterhin geschlossen.

Das elektronische Fahrtenbuch wird derzeit nicht am Bootshaus geführt. Jede Fahrt muss daher an den Vorsitzenden Verwaltung per mail gemeldet werden.

Jeder, der rudern gehen möchte, muss die Ruderordnung und die Ergänzung während der Coronakrise sowie die Bootsbenutzungsordnung beachten und einhalten.

Es findet demnächst ein Einerkurs statt. Wenn noch Interesse besteht, meldet euch beim Vorsitzenden Sport.


Coronalockerungen

Rudern mit Auflagen wieder möglich

Ab dem 11.05.2020 ist das Rudern unter bestimmten Vorraussetzungen wieder möglich.

Wir bitten hierzu die Erweiterung der Ruderordnung zu beachten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • nur gesund zum Rudern kommen,
  • Hygienemaßnahmen einhalten,
  • Handdesinfektionsmittel und Mund-Nasen-Maske mitbringen und anwenden,
  • Abstand von mindestens 1,5 m einhalten,
  • Rudern nur im Einer,
  • nur maximal fünf Personen gleichzeitig auf dem Gelände.

Bei den Booten, insbesondere bei den breiten Einern Reha und Rouge, könnte es zu Engpässen kommen. Wenn Ihr ein Boot reservieren möchtet, dann meldet Euch bitte bei uns. Mit ausreichend Vorlauf können wir das Boot in der Halle als reserviert kennzeichnen. Alle Sportler mit Einerprüfung dürfen wieder selbstständig rudern gehen. Unter ihrer Aufsicht dürfen auch andere erfahrene Einerfahrer rudern gehen, die noch keine Einerprüfung haben, aber schon Einerrudern können.

Jeder, der rudern gehen möchte, muss die Ruderordnung und die Ergänzung während der Coronakrise sowie die Bootsbenutzungsordnung beachten und einhalten.

Größere Veranstaltungen wie Kurse, Vereinsfeste, Besprechungen sind weiterhin verboten und fallen daher leider aus.

Für Rückfragen wendet Euch bitte an den Vorsitzenden.


Sportbetrieb vorübergehend eingestellt

Zur Zeit wird versucht die Ausbreitung des Coronavirus durch drastische Maßnahmen zu verlangsamen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern und den wirklich bedürftigen Patienten eine optimale Versorgung zu sichern.

Der Sport- und Versammlungsbetrieb in Sportvereinen und in deren Gebäude ist komplett und ausdrücklich verboten worden. Daran müssen und wollen wir uns natürlich halten. Das bedeutet für uns konkret:

  • die Benutzung der Räumlichkeiten des Vereins inklusive der Steganlagen ist untersagt
  • Training und Rudern ist nicht mehr möglich
  • Ergorudern und Training in geschlossenen Räumen findet nicht mehr statt
  • Sämtliche Vereinsveranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt: Einer- und Steuerprüfung, Arbeitseinsätze, Schnupper- und Anfängerkurse, Übungsabende, Vorstandsitzungen etc.
  • das Kinderrudern am Mittwoch und das Hallentraining für Kinder fallen bis auf weiteres aus

Auch der Trainingsbetrieb der Kinder und Junioren ist eingestellt und unsere Sportler trainieren im Homeoffice. Wir versuchen ein Gemeinschaftsgefühl und eine Betreuung über Videokonferenzen zu ermöglichen.

Wir dürfen keine kurzfristige Entspannung der Lage erwarten, hoffen aber noch auf eine gute und gesunde Saison 2020.

Sobald wir wieder rudern können, bekommt Ihr Bescheid. Ich leide selber unter Entzugserscheinungen und halte mich zuhause einigermaßen fit. Ich freue mich schon wieder auf die ersten Blasen.

Bleibt zuhause. Bleibt gesund.